Praxis für Naturheilkunde

Jessica Legat

Chinesische Kräutermedizin

Neben der klassischen Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) werden in meiner Praxis die westlichen Kräuter aus Sicht der TCM verwendet. (Zu den Theorien der TCM lesen sie bitte weiter unter diesem Stichwort.)

In der klassischen chinesischen Kräutermedizin werden chinesische Kräuter aus pflanzlicher, tierischer und mineralischer Herkunft verwendet und mittels eines Dekokts, als Granulat oder in Tablettenform eingenommen. Auch wenn die klassischen Kräuter hochwirksam sind und von vielen meiner Kolleginnen und Kollegen mit Erfolg eingesetzt werden, verwende ich in meiner Praxis nach vielen Jahren Erfahrung nur noch westliche Kräuter aus Sicht der traditionell chinesischen Medizin.

 

Meine Gründe hierfür sind:

  1. Westliche Heilpflanzen haben eine sanftere Wirkung als chinesische Kräuterrezepturen. Chinesische Rezepturen können leichter unerwünschte Nebenwirkungen aufzeigen. Westliche Kräuter werden von uns Europäern sehr viel besser vertragen.
  2. Westliche Heilpflanzen sind aus biologischem Anbau und unterliegen nach dem Arzneimittelgesetz strengsten Qualitätskontrollen. Das bedeutet, dass jede Heilpflanze, die wir über eine Apotheke beziehen auf alle Schadstoffe, z.B. Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel, Bakterienbelastung und Radioaktivität überprüft wurde.
  3. Westliche Heilkräuter sind wesentlich kostengünstiger als chinesische Kräuter. Sie sind zudem leichter zu bekommen. Private Kranken-versicherungen erstatten Kräutermixturen und Fertigpräparate bei einer entsprechenden Indikation.
  4. Für meine Patienten ist die Herstellung eines Tees, Infus, oder Dekokts wesentlich einfacher und in geringerer Zeit herzustellen. Die Kräutermixturen schmecken sehr viel angenehmer als chinesische Mixturen und erhöhen somit wesentlich die Bereitschaft, solche Medikamente herzustellen und einzunehmen.
  5. Es gibt eine Vielzahl hochwirksamer Standardpräparate, die in
  6. Tabletten- oder Tropfenform angewendet und kostengünstig über die Apotheke verschrieben und bezogen werden können.
  7. In der chinesischen Kräutermedizin werden häufig Mixturen tierischer Herkunft angewendet, die ich grundsätzlich ablehne. Westliche Heilpflanzen sind die adäquate Medizin für uns Europäer. Seit über 2000 Jahren werden sie zur Bekämpfung von Krankheiten erfolgreich verabreicht. Die westliche Heilpflanzenkunde hat demnach ein ebenso antikes Wissen wie die TCM und seit vielen Jahrhunderten einen festen Platz in der Medizin.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok